LoRaWAN

Dieses seitliche IR-Kommunikationsmodul eignet sich zur Montage neben allen ein- und dreiphasigen Energiezählern. Aktive und reaktive, Wirk- und Blindenergien mit 2 Tarifen, die von den ECS-Zählern gemessen werden, sind über LoRaWAN verfügbar. Die LoRaWAN-Technologie bietet eine weitaus größere Reichweite als WLAN oder Bluetooth und eignet sich besonders für Anwendungen in abgelegenen Gebieten mit geringer Netzwerkabdeckung. Es kann Daten über eine große Entfernung (bis zu 15 km) übertragen und hat dabei einen sehr geringen Stromverbrauch, der mit dem einer herkömmlichen Toröffner-Fernbedienung vergleichbar ist.

Beschreibung

Das Modul verfügt über 3 Kommunikationsschnittstellen:

  • eine Infrarotschnittstelle, die Daten vom Messgerät empfängt
  • eine Schnittstelle USB 2.0, die zur Konfiguration und Überwachung des Moduls verwendet wird
  • eine LoRaWAN-Schnittstelle, konform mit der LoRaWAN-Version 0.1, die Daten über ein HF-Band mit etwa 868 MHz überträgt
  • Betriebstemperaturbereich: von -25 °C bis 55 °C
  • Lagertemperaturbereich: von -25 °C bis 70 °C
  • Gehäuse DIN 43880: 1 Module (18 mm)
Downloads